Fiese Stacheln, leckere Früchte – die Brombeere

Im Garten ist sie bestimmt ein nicht gern gesehenes, schnell wucherndes (Un)Kraut – aber bei deinem nächsten Waldspaziergang eine leckere Zwischenmahlzeit.


unreife Brombeer-Früchte


Die Pflanze


Die zu den Rosengewächsen gehörende Pflanze vermehrt sich rasant schnell über Ausläufer, welche sich selbst bewurzeln. Die Blätter sind wintergrün, 3-7-zählig gefingert und an der Unterseite oft weißfilzig. Der Stängel ist – wie jedem bestimmt schon des Öfteren schmerzhaft aufgefallen sein mag – ziemlich stachelig.



reife Brombeere

Was kann die Brombeere?


Die Brombeere ist ein Provitamin-A-Lieferant und ein Antioxidant, was bedeutet, dass sie dem Körper gegen freie Radikale hilft und das Immunsystem stärkt. Sie wirkt Blutgerinnseln und verengten Blutgefäßen entgegen. Weiters wird sie bei Durchfall, Schleimhautentzündungen und Husten als Tee angewendet.



Blätter nutzen


Die Blätter der Brombeerpflanze können auch jetzt im Herbst noch genutzt werden, zum Beispiel für einen schnellen, erfrischenden Eistee. Dafür Wasser und etwas Zucker aufkochen lassen, Brombeerblätter und die Schale einer Zitrone hinzufügen. Alles ziehen lassen bis es kalt ist und zum Schluss mit Brombeer-Früchten und Eiswürfeln ergänzen.



Früchte ernten


Jetzt wirst du schon immer mehr reife Früchte finden, die wilden Brombeeren schmecken besonders aromatisch. Neben Saft und Marmelade gibt es noch viele weitere Verwendungsmöglichkeiten der. Zum Beispiel kannst du einen Likör oder Schnaps daraus herstellen, sie aber auch pikant gewürzt zu Fleisch genießen. Die perfekte Ergänzung zu Brombeeren sind reife Holunderbeeren, welche auch jetzt zu ernten sind.



Kräuter-Eiswürfel


Stefanies Tipp:


Damit du auch später ganz praktisch Beeren in deine Getränke bekommst, friere am besten ein paar Brombeeren, gerne zusammen mit anderen Beeren oder Kräutern, mit Wasser in Eiswürfelformen ein. So hast du jederzeit die leckeren und hübschen Beeren-Eiswürfel parat, wenn die nächsten Gäste kommen.






Bitte sammle nur, was du zu 100 % sicher kennst!

Haftungsausschluss: Die Verwendung erfolgt auf eigene Gefahr. Alle Informationen, Anwendungsmöglichkeiten, Heilwirkungen und Verwendungsmöglichkeiten dienen ausschließlich der Information, es wird keine Garantie oder Haftung übernommen. Unbedingt vor medizinischer Anwendung einen Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker kontaktieren. 

Quellenverzeichnis:
Siegrid Hirsch & Felix Grünberger - Die Kräuter in meinem Garten, 2018





5 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen