Vor dem Holunderbaum...

… soll man den Hut ziehen, da in ihm gute Geister wohnen und er vor allem Bösen schützt. Beschützen soll er die Bewohner des Hauses, vor dem er gepflanzt wird - Unheil bringt es den „Baum des Lebens“ zu beschneiden oder gar auszugraben. Aber nicht nur als Beschützer-Baum ist der Holunder zu sehen, man kann beispielsweise seine Blüten wunderbar vielfältig einsetzen.


Holunderblüte


Heilende Inhaltsstoffe


Man soll die Blüten um die Mittagszeit an einem sonnigen Tag ernten, da dann der Gehalt an ätherischen Ölen am stärksten ist. Die ätherischen Öle sind verantwortlich für den guten Duft und Geschmack. Der Holunder gilt aufgrund seiner Inhaltsstoffe als Heilpflanze und soll schleimlösend, fiebersenkend und schweißtreibend wirken, hierfür werden die Blüten als Tee zubereitet. Ebenso soll er eine wirksame Hilfe zur Stärkung des Immunsystems sein und eignet sich daher perfekt für eine Frühjahrskur.



Marmelade und Co.


Ein Klassiker unter den unzähligen Verwendungsmöglichkeiten der Blüten ist der Hollersaft. Weiters sind herausgebackene Holunderblüten, Holunderlimonade, -likör und -marmelade für viele nichts Neues mehr. Verwendung finden die Holunderblüten aber auch in Essig und Getränken. Für den Essig einfach frische Blüten in eine Flasche mit Essig füllen, nach 14 Tagen abseihen und in Flaschen abfüllen. Du wirst deinen Beilagensalat mit diesem Essig mariniert lieben. Einfach und schnell geht’s ein paar Holunderblüten in den Sommerspritzer oder ins Sodawasser zu hängen – und schon hast du eine herrliche Frühlingsnote in deinen Getränken.



Für die Haut


Inhalationen aus Holunderblüten, Ohrpackungen und Bäder sind einige äußerliche Anwendungsmöglichkeiten. Die Blüten sollen die Haut weich und glatt machen, zum Beispiel als Blütenwasser auf Gesicht und Dekolleté aufgetragen.



Vorsicht, Doppelgänger


Der Schwarze Holunder ist der uns bekannte, welcher verwendet werden kann. Er kann jedoch mit dem giftigen Roten Holunder verwechselt werden, dessen Blüten früher blühen und länglich bzw. traubenförmig wachsen. Eine weitere Verwechslungsmöglichkeit besteht mit dem Zwerg-Holunder (Attich), der jedoch nicht verholzt.



Stefanies Tipp:


Getrocknet ist der Holunder in jeder Teemischung ein wunderbarer Geschmacksgeber. Einfach ein paar zerkleinerte, getrocknete Holunderblüten hinzufügen und sich‘s schmecken lassen. Ich habe immer einiges an Vorrat daheim, damit wird jeder noch so langweilige Tee aufgepeppt.




Getrocknete Holunderblüten


Bitte sammle nur, was du zu 100 % sicher kennst!

Haftungsausschluss: Die Verwendung erfolgt auf eigene Gefahr. Alle Informationen, Anwendungsmöglichkeiten, Heilwirkungen und Verwendungsmöglichkeiten dienen ausschließlich der Information, es wird keine Garantie oder Haftung übernommen. Unbedingt vor medizinischer Anwendung einen Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker kontaktieren. 

Quellenverzeichnis:
Siegrid Hirsch & Felix Grünberger - Die Kräuter in meinem Garten, 2018; Daniela Dettling - Die Wildkräuter der vier Jahreszeiten, 2019; Gerda Holzmann – Gesunde Wildkräuter aus meinem Garten





11 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen